5,0 Original Pils

5,0 Original Pils

von: Bierblog

erstellt am: 23.11.2022

5,0 Original Pils habe ich noch nie im Leben getrunken, aber ähnlich wie bei Oettinger habe ich Stories darüber gehört. Keine guten! Umso besser passt es doch in die Industrie-Pils-Woche Nummer drei. Ich habe also keine Erwartungen. Die können somit nur übertroffen werden. Vielleicht kann mich ja die Werbung auf der Dose schon mal etwas einstimmen:

Ein richtig gutes Bier, fein-herb im Geschmack, mit besten Zutaten nach deutschem Reinheitsgebot gebraut. Für Euren Genuss und Durst hergestellt, in schwarz-weiße Dosen abgefüllt. Und weil es einfach gut ist, kommt es ohne Werbung aus. So einfach. So lecker. Bier und gut. Prost! Auf Euch!

Danke. All voll!

5,0 Original Pils

Farbe: Farblich passt es. Korngelb, goldgelb, strohgelb, you name it. Dazu klar filtriert. Die Kohlensäure perlt auch schön vor sich hin. Kann man nicht meckern.

Geruch: Erinnert mich sehr an Biere wie Feldschlösschen, Krombacher und co. Malzig vor allem, mit einer seichten Hopfenblume. An dieser Stelle könnte man es auch für ein helles Lager halten.

Schaum: Auf dem Foto sieht die Schaumkrone gut aus. Leider blieb sie nicht lange in diesem ansehnlichen Zustand. Schlechter als bei anderen Pilssorten war sie aber auch nicht. Alles in Ordnung.

Einstieg: Recht hohe Rezenz, spritzig-frisch könnte man sagen. Dazu ein bisschen Honig und ein bisschen Getreidegeschmack. Hopfen? Fehlanzeige. Jedenfalls im Antrunk. Insgesamt auch kein schweres Bier, aber das war ja auch nicht zu erwarten.

Auf der Zunge: Weiterhin leicht, jetzt etwas säuerlicher und ja, auch feinherber. Da ist also doch Hopfen drin, zumindest von der bitteren Sorte. Was jetzt ein bisschen abhanden kommt, ist das Getreidearoma aus dem Antrunk. Schade, das hatte mir ganz gut gefallen. Mit der Zeit fällt mir dann auch der Aromahopfen auf, ganz schwach ausgeprägt, aber doch, in Form von Kräutern und Gräsern, da. Insgesamt ein eher schwachbrüstiges Pils.

Abgang: Jetzt wieder eher wie ein Lagerbier oder ein Helles, mehr Malzaroma, mehr Süße, durchaus süffig. Am Ende aber weit von einem gehaltvollen Bier oder gar Vollmundigkeit entfernt.

Fazit: Nicht so schlimm wie erwartet, vergleichsweise sogar leicht besser als viele andere Industrie-Pilsener. Letztendlich jedoch auch nur solider Durchschnitt. Da halte ich es mit dem Namen des Bieres. 5,0/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 575

Biere nach Wertung
2/10 (8)
3/10 (14)
3.5/10 (2)
4/10 (14)
4.5/10 (4)
5/10 (32)
5.5/10 (7)
6/10 (61)
6.5/10 (45)
7/10 (111)
7.5/10 (41)
8/10 (82)
8.5/10 (33)
9/10 (81)
9.5/10 (25)
10/10 (15)
Zufallsweisheit