Allgäuer Büble - Edelweißbier

Allgäuer Büble - Edelweißbier

von: Bierblog

erstellt am: 04.04.2016

“Ich sitze hier und trinke mein gutes Wittenbergisch Bier und das Reich Gottes kommt von ganz alleine.” So sprach es Luther und ich tue es ihm gleich und sitze hier und trinke … nein, kein Wittenbergisch Bier, sondern eines aus dem Allgäu. Ein weißes um genau zu sein. Denn in diesen ersten, wärmeren Tagen des Jahres ereilte mich die Lust auf ein gutes Weizen, oder, in diesem Fall sogar ein Edelweißbier.

Und eine ploppende Flasche gab es auch:

Da war schon ein bisschen Druck dahinter.

Allgäuer Büble Edelweißbier

Farbe: Natürlich ein helles, Blondes.

Geruch: Hefig und Banane

Schaum: Sehr viel Schaum! Feinporig, steigt sehr schnell, wenn man nicht aufpasst, beim Eingießen. Sinkt danach auch nur langsam, sehr stabil also.

Einstieg: Banane! Wirklich absolut bananig. Leichte Süße, sehr fruchtig und an dieser Stelle bereits vollmundig.

Auf der Zunge: Durch und durch fruchtig, sehr rund, die leichte Bittere gesellt sich gekonnt dazu. Der Hefegeschmack ist natürlich dominant, aber nicht zu dominant. Schmeckt frisch und kribbelt schön auf der Zunge. Leicht säuerlich, man könnte fast sagen süßsauer, aber nicht wie beim Chinesen :), und für Menschen, die Weißbiere mögen, ist es auch sehr süffig.

Abgang: Noch mal ein Schuss seichte Bittere, aber noch immer fruchtig und die Banane ist eben auch das, was im Gaumen verbleibt.

Fazit: Ein rundes, schönes, vollmundiges Weißes. Viel mehr kann man dazu nicht sagen. Außer, dass ich noch immer ein Weizen suche, welches auch Nicht-Weizen-Trinker bekehren kann. Dazu ist es vor allem eher für wärmere Tage geeignet und nichts für den kalten Winterabend. In dem Sinne: 8,5/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)