Augustiner Edelstoff Exportbier

Augustiner Edelstoff Exportbier

von: Bierblog

erstellt am: 26.04.2016

Augustiner ist ein relativ beliebtes Bier aus Bayern. Auch ich habe es dort schon zu verschiedenen Gelegenheiten genossen und gut in Erinnerung behalten. Daher musste ich zugreifen, als ich mal eine andere Sorte dieser Brauerei vor die Augen bekam: Das Augustiner Edelstoff Exportbier.

Augustiner Edelstoff

Farbe: Ganz klar flüssiges Gold!

Geruch: Riecht für mich persönlich irgendwie wie Becks, relativ hopfig.

Schaum: Schöne, stabile Schaumkrone, kann man nicht meckern.

Einstieg: Es schmeckt aber nicht wie Becks! Sehr prickelnd und mild im Antrunk, leichte Bittere, hintergründiges Malzaroma.

Auf der Zunge: Immer noch prickelnd, das Malz zeigt sich etwas mehr, vollmundig ist das Bier jedoch nicht, das Aroma wirkt eher dünn. Den Hopfen spürt man kaum mehr. Insgesamt dominiert kein Geschmack sonderlich. Dadurch ist es jedoch süffig, denn kein Geschmack überwiegt zu sehr, kein Aroma macht ein anderes kaputt und wirklich bitter wird es auch nicht. Das Bier schmeckt außerdem leicht verdaulich und frisch.

Abgang: Minimal säuerlich, etwas mehr Bittere, immer noch ist eine leichte Malzsüße spürbar.

Fazit: Solide ist das erste Wort, was mir zu diesem Bier einfällt. Hier wurden keine großen Experimente gewagt, sondern hier wird der Massengeschmack befriedigt. Ein Bier ohne Ecken und Kanten, frisch und spritzig. Weder herausragend, noch schlecht, sprich: gehobener Durchschnitt. Lässt sich jedoch gut trinken. An heißen Biergartentagen stelle ich es mir noch etwas besser vor. Man kann mit diesem Bier eigentlich nicht viel falsch machen, man bekommt aber auch nichts besonderes. Daher 6,5/10.

 

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)