Cerveza Negra Tipo Porter Pura Malta Tostada

Cerveza Negra Tipo Porter Pura Malta Tostada

von: Bierblog

erstellt am: 15.10.2019

Und weil es so schön war, gleich noch ein Bier von der BBC (nein, nicht der englische Sender). Dieses Mal ein Porter, mit purem Röstmalz. Yummy yummy. Laut Flasche ohne Zuckerzusatz.

Farbe: Dunkles Rotbraun, natürlich fast schwarz. So wie es sich gehört, für ein Porter.

Geruch: Ich hätte einen wesentlich süßeren Duft erwartet. Süßlich schon, aber mit sehr starkem Röstmalzeinschlag. Das verspricht einen gewissen Kaffee-Charakter, was ja zu Kolumbien passt.

Schaum: Leicht braun, wie man es von manchen Stouts kennt, recht stabil und feinporig, und selbst nach einigen Minuten gibt es noch einen Film auf der Flüssigkeitsoberfläche.

Einstieg: Ein schönes Prickeln, ein Hauch von Zartbitterschokolade und die Röstmalze sind bereits klar erkennbar. Zu diesem frühen Zeitpunkt erinnert es eher an Stout als an Porter.

Auf der Zunge: Es entfaltet sich definitiv ein vollmundiges Aroma aus Kaffee (leicht bitter), Schokolade (zartbitter) und auch etwas Hopfenwürze ist spürbar. Cremig, schaumig, intensiv, aber was mir ein bisschen fehlt, ist die für manche Porter charakteristische Süße. Natürlich ist das kein Muss, aber für mich wäre es dadurch ein bisschen besser gewesen.

Abgang: Nun sogar leicht rauchig, was dem Ganzen noch einmal eine interessante Wendung verleiht. Die Kaffee-Bittere hält sich in Grenzen. Für mich durchaus süffig.

Fazit: Mehr Schokoladen-Stout als malzintensives Porter und wenn, dann ist es röstmalzintensiv. Sei’s drum, es ist ein ausgezeichnetes Bier mit nur minimalen Schwächen. Meine Erwartungen waren vermutlich auch ein bisschen zu sehr durch andere Porter geprägt. 9/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)