Clausthaler naturtrüb

Clausthaler naturtrüb

von: Bierblog

erstellt am: 25.04.2018

Clausthaler…extraherb. Das kennt ja irgendwie jeder aus der Werbung. Ich hatte eigentlich vor, es zu überspringen. Tue ich auch. Trotzdem habe ich heute ein Clausthaler auf dem Tisch. Naturtrüb, mit Cascade Hopfen. Klingt irgendwie fancy. Da konnte ich nicht widerstehen. Google teilt mir mit, dass diese Hopfensorte sehr beliebt im Craft Beer -und Hobbybrauereibereich ist. Aromen: Litschis, blumig, Grapefruit, Zitrus. Ich bin gespannt. Könnte ja fast wie Radler sein.

Clausthaler naturtrüb

Farbe: Bernsteinfarben bis rötlich. Naturtrüb stimmt auch. Gefällt mir sehr gut.

Geruch: Uhhh, das riecht wie ein IPA, ganz stark zitrusfruchtig, bis grapefruitig. Da ist also tatsächlich spezieller Hopfen drin. Mit dem sonst so typischen süßlichen Malzaroma gewöhnlicher alkoholfreier Biere hat dieses hier gar nichts gemein.

Schaum: Eine auffallend stabile Schaumkrone. Ganz weiß und feinporig hält sie sich minutenlang im Glas. Sehr schön.

Einstieg: Sehr prickelnd, fruchtig, leicht, auch etwas süßlich. Das angekündigte Litschi-Aroma ist direkt mit von der Partie. Auch das Blumige bemerke ich direkt an der Zungenspitze.

Auf der Zunge: Die Grapefruit kommt nun durch und gewinnt geschmacklich an Oberwasser, ohne jedoch nervig bitter zu werden. Stattdessen vermengt sie sich gut mit dem blumigen Charakter und der nun absolut hintergründigen Süße. Es bleibt insgesamt prickelnd und leicht, stellenweise wirkt es etwas dünn, aber nie wässrig. Schaumiger, fast cremiger Körper.

Abgang: Hopfig und malzig zugleich. Sehr sehr würzig, nun deutlich herber und die Frucht weicht ein wenig dem Malz. Ein vollmundiger, runder Abgang, dessen Bittere noch ein wenig nachhängt. Das gibt ein bisschen Abzug bei der Süffigkeit. Dafür ist es ein guter Durstlöscher.

Fazit: Clausthaler hat mich äußerst positiv überrascht. Nicht nur, dass sie hier ein ungewöhnliches und gutes alkoholfreies Bier (dem man in keinster Weise anmerkt, dass es alkoholfrei ist) produziert haben. Nein, sie haben auch ein IPA-ähnliches Bier kreiiert, das mir mundet. Kommt ja nun nicht so oft vor. Fruchtig, leicht herb und mit nur wenigen Schwächen, dafür aber vielen Stärken, bekommt es bei mir eine ebenso starke 8/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit