Eibauer Schwarzbier

Eibauer Schwarzbier

von: Bierblog

erstellt am: 18.06.2016

Passend zur just begonnen Europameisterschaft gibt es heute … kein  EM-Bier, sondern eine ganz normale Rezension über ein Bier, das ich zugegebenermaßen schon des Öfteren konsumiert habe. Bislang musste es sich jedoch nicht durch die Review-Brille betrachten lassen. Es ist das Eibauer Schwarzbier.

Was sagt mir denn eigentlich die Flasche? Dass es feinwürzig, aromatisch und vollmundig ist. Na, mal schauen.

Eibauer Schwarzbier

Farbe: Das Bier ist wirklich beinahe komplett schwarz, man kann bei genauem Hinsehen jedoch stellenweise eine leicht dunkelrotbraune Färbung erkennen.

Geruch: Hopfig und mild malzig. Riecht etwas nach Karamell.

Schaum: Sehr schöne und stabile Schaumkrone.

Einstieg: Mild wie der Geruch, ebenso entdecke ich nun den leichten Karamellgeschmack. Prickelt bedächtig.

Auf der Zunge: Ein wirklich malzlastiger Charakter, süßlich und leicht würzig mit dezenter Gersten - und Hopfennote. Vollmundig würde ich es nicht direkt nennen, für mich ist es ein leichtes Bier (dafür, dass es ein Schwarzes ist), minimal säuerlich und mit etwas sämiger Konsistenz.

Abgang: Ganz ganz ganz geringes Röstmalzaroma, minimale, angenehme Bittere, noch immer frisch im Geschmack. Wirklich süffig.

Fazit: Ein mehr als ordentliches Bier, sehr angenehm zu trinken, da es sich hierbei endlich mal um ein Schwarzbier handelt, das nicht nach Kaffee schmeckt. Frisch und leicht kommt es daher, ein Dunkles für den Grillabend. Könnte noch etwas voller sein im Geschmack, noch etwas “besonderer” daherkommen (immerhin hat es die Flasche doch versprochen), aber an sich, bin ich ziemlich zufrieden. 7,5/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit