Grand Imperial Porter ...

Grand Imperial Porter ...

von: Bierblog

erstellt am: 22.06.2016

… aus der Amber Brauerei in Polen! Mal wieder ein Geschenk und dem geschenkten Gaul schaut man ja definitiv ins Maul. Die Flasche verspricht zunächst einen vollen Geschmack, reichhaltige Aromen und angeblich passt es gut zu dunkler Schokolade. Ich hab keine hier, also kann ich es nicht überprüfen, aber sei’s drum.

Grand Imperial Porter

Farbe: Sehr dunkles Braun, fast schwarz.

Geruch: Erstaunlicherweise riecht es recht herb. Dazu etwas malzig.

Schaum: Feinporig, sinkt schnell, hält nicht lang.

Einstieg: Da steckt richtig Aromahopfen drin. Malzig-getreidig außerdem, leicht süßlich.

Auf der Zunge: Prickelt mehr als im Antrunk, legt sich schwer auf die Zunge, was die Süffigkeit etwas verringert. Hier und da ein bisschen Kaffee-Aroma und Karamell, letzteres dominiert den Geschmack ein wenig. Sämig in der Konsistenz und nicht so süß wie erwartet. Ob es zu dunkler Schokolade passt? Der Trunk schmeckt selbst ein wenig danach!

Abgang: Ein Schuss Bitterkeit, langsamer, öliger Abgang, schmeckt nach Kaffeeschokolade. Das macht die Sache nun durchaus vollmundig.

Fazit: Ein sehr interessantes Getränk, geschmacklich, als auch von der Konsistenz her. Phasenweise als wenn man eine Mischung aus Kaffee, Bier und Sirup trinkt. Definitiv nichts für ein Barbecue, dafür aber ein ziemlich guter Aperitif. Minimal mehr Süße täte ihm gut und ein leichterer Abgang. Nicht gerade ein Erfrischungsgetränk, was man nebenbei zum Fußballspiel trinkt. Wer sich jedoch die Zeit nimmt und darauf einlässt, wird belohnt werden. 8/10

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)