Hallerndorfer Kellerbier

Hallerndorfer Kellerbier

von: Bierblog

erstellt am: 31.12.2020

Die Brauerei Rittmayer aus Oberfranken braut ein Kellerbier. Grund genug für mich, es zu probieren. Außerdem hat es eine schöne Bügelflasche. Als Hobbybrauer berührt das sofort mein Herz.

Auch sympathisch: Die Flasche erzählt mir ein bisschen was.

Hallerndorfer Kellerbier - DER Klassiker auf jedem Bierkeller. Animierende Frische, reife, malzige Fruchtnoten, dezente Röstmalzsüße. Traditionell oberfränkisches, süffiges Kellerbier.

Wie malzige Fruchtnoten wohl schmecken? Röstmalze lassen auf eine dunklere Bierfarbe schließen und süffig soll es auch noch sein. Was kann da schiefgehen?

Das Ploppen vielleicht?

Nein, das war ordentlich.

Hallerndorfer Kellerbier

Farbe: Die Franken stehen auf bernsteinrötliche Biere. Wunderschöne Farbe, genau meins.

Geruch: Es riecht karamellig-malzig, zudem ein bisschen nach Honig und Zitrone. Vielleicht kommen da wirklich gleich Fruchtnoten zum Vorschein?

Schaum: Feinporig, angebräunt und es knistert und knackt darin, erinnert mich an das Stapfen in neugefallenem Schnee, nur in einem kleineren Maßstab. Ziemlich stabil.

Einstieg: Ungewöhnlich prickelnd für ein Kellerbier. Sofort breitet sich eine angenehme Süße an meiner Zungenspitze aus, beißt sich geradezu daran fest. Die Röstmalznoten lassen sich bereits erahnen.

Auf der Zunge: Und da sind sie schon, aber nur ganz dezent. Der Farbe entsprechend gibt es Röstmalz, aber nicht viel und schon gar nicht in Kaffeestärke. Es vermengt sich mit minimaler Herbheit und der schon erwähnten Süße zu einem brotigen, vollmundigen Aroma. Einfach gut…bei Rittmayer schmeckt es einfach gut…

Abgang: Wie könnte es anders sein? Es ist süffig. Es geht sehr gut runter. Man möchte mehr. Die Komposition ist schlichtweg stimmig.

Fazit: Es kommt selten genug vor, aber ich weiß nicht, was ich an diesem Bier kritisieren soll. Präsentation wie auch Aroma sind einfach genau mein Ding, treffen in jeder Hinsicht meinen zutiefst subjektiven Geschmack. Hier passt für mich alles. Mir bleibt nichts anderes übrig, als die Höchstnote zu ziehen. Glückwunsch und wenigstens eine gute Nachricht für den Jahresabschluss 2020: 10/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit