Hellerbrau Irish Red

Hellerbrau Irish Red

von: Bierblog

erstellt am: 04.12.2019

Ein Hobbybrauerbier, welches mir dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde. Von wesentlich fortgeschritteneren Leuten als mir! Mehr als Abfülldatum und Bezeichnung des Bieres verrät die Flasche mir nicht. Ich lasse mich also überraschen wie diese Variante eines irischen Rotbieres wohl schmeckt.

Ein wahrlich vorzügliches Ploppen!

Farbe: Ja, es ist rot, aber fast schon bräunlich. Dazu ziemlich trüb, also beinahe gesund.

Geruch: Das ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Auf jeden Fall malzig. Hinzu kommt ein bisschen Walnuss, oder eher Walnussschokolade.

Schaum: Feinporig, aber schnell fiel er in sich zusammen (schlecht gespültes Glas meinerseits nicht ausgeschlossen).

Einstieg: Zu diesem Zeitpunkt ein leichtes, weiches Mundgefühl. Malzig-süß und etwas brotig, garniert mit einem Schuss Sahne.

Auf der Zunge: Nun wird es eher zu einer Mischung aus Sahne und Zartbitterschokolade. Insgesamt bleibt es ein süßliches Vergnügen, aber eine leichte Bitterhopfennote rundet die Aromen ab. Nun deutlich schwerer mit fast likörigem Charakter, sämigem Körper und einer großen Portion Vollmundigkeit.

Abgang: Leicht öliger Abtrunk, mit etwas mehr Bittere, aber keine Sorge: es ist süffig, zumindest wenn man Starkbiere mag. Es kommt mir zumindest wie eines vor.

Fazit: Ich bin schon angetan von diesem Bier. Eine ganz wunderbare Aromenkomposition und ich liebe ja Biere, die mir den Hauch von Schokolade vermitteln. Einzig etwas zu stark ist es mir geraten. Kein Bier für den ganzen Abend, aber definitiv gut geeignet zum Dessert oder als Aperitif. 9/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit