Köstritzer Witbier

Köstritzer Witbier

von: Bierblog

erstellt am: 29.06.2018

Ich habe es wieder getan. Ich habe erneut ein Bier aus dem Craft Beer Sortiment von Köstritzer mitgenommen. Dieses mal eine feine Weizenbierspezialität mit charaktervoller Fruchtnote: Das Witbier. Laut Flasche werde ich Orange, Limone und Litschi schmecken. Erfrischend und belebend soll es sein. Kann ich gut gebrauchen, denn ich bin gerade müde. In Anlehnung an die belgische Tradition wurden dem Sud außerdem Koriandersamen und Orangenschalen dazu gegeben. Ich bin gespannt.

Köstritzer Witbier

Farbe: Hellgelb mit leichtem Orangestich, je nachdem, wie das Licht fällt.

Geruch: Hefig, natürlich, aber nicht so penetrant wie bei manch anderem Weizen. Orange auch und Limone jawohl. Ein bisschen tropisch das Ganze.

Schaum: Sehr aktiv, d.h. in ständiger Bewegung. Außen grobporig, innen fein. Wird durch die viele Kohlensäure sehr schnell nach oben gedrückt. Hält sich dort aber auch ein Stück. Sehr schön anzusehen.

Einstieg: Erst schaumig-cremig, dann Orange und bananige Hefe. Wie schon beim Geruch ist das Hefige aber zurückhaltend. Prickelt weniger als ich erwartet hätte, weil es im Glas doch so fröhlich vor sich hin sprudelt. So wirkt es in seiner süßen Fruchtigkeit am Anfang erstmal wie Saft.

Auf der Zunge: Mit einem etwas größeren Schluck wirds dann auch spritziger und erfrischender. Der cremige Charakter bleibt. Orange und Limette schmecke ich raus. Litschi eher nicht. Aber es hat schon einen gewissen Cocktail-Charakter. Dadurch, dass es nicht so bananig ist, hebt es sich von anderen Weizen klar ab, wirkt aber insgesamt auch etwas dünner im Geschmack.

Abgang: Nun wird es minimal herb und etwas hefiger, es die Süffigkeit geht aber dadurch nicht verloren, weil sich kein Aroma total aufdrängt. Am ehesten bleibt es wie ein spritziger Cocktail.

Fazit: Mit dem Bier dürfte man sogar Frauen überzeugen, die sonst Bier verabscheuen. Ich mag ja Cocktails, daher gefällt es mir auch irgendwie. Ist zwar stellenweise etwas dünn und jetzt auch nicht total aufregend, aber man kann schon mal eins davon trinken. Ständig würde ich das nun nicht tun, dafür ist es auch einfach zu teuer. Aber mal eins zu leichtem Geflügel im Sommer? Warum nicht? 7/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)