Kapuziner Winter-Weißbier

Kapuziner Winter-Weißbier

von: Bierblog

erstellt am: 10.01.2016

Tja … pünktlich zur Winterzeit holen die Brauerei allerlei Sorten aus dem Sudkessel, die es den Rest des Jahres eher nicht zu kaufen gibt. Ein typisches Beispiel dafür ist das Bier, das den ersten Test hier bestehen soll: Das Kapuziner Winter-Weißbier. Dieses stammt aus der Kulmbacher Brauerei und preist sich selbst seiner Süffigkeit und Vollmundigkeit. Also, mal schauen, ob es hält, was es verspricht.

kapuziner

Farbe: Das Bier ist bernsteinfarben, wobei der Farbton schon eher ins Braune übergeht. Als “Weiß”-Bier relativ dunkel. Außerdem naturtrüb, was natürlich kein abwertendes Merkmal sein muss.

Schaum: Für ein Weißbier verschwand die Schaumkrone ungewöhnlich schnell.

Geruch: Weißbiertypisch findet der geneigte Biergenießer hier fruchtige Gerüche vor. Ich persönlich mag das, es steigert meine Lust, es zu probieren.

Antrunk: Leichtes Bananenaroma. Deutlicher Hefegeschmack, aber nicht zu dominant. Fruchtig fruchtig, genau wie der Geruch, ganz feine Bittere im Hintergrund. Außerdem sehr erfrischend. Der erste Daumen geht nach oben.

Auf der Zunge: Fühlt sich etwas sämig an und saftig, was wohl am Fruchtaroma liegt. Dennoch irgendwie prickelnd, jedoch nicht zu viel Kohlensäure, welche sich sich gut mit den Aromen zusammenfügt. Bis hierhin ziemlich rund für mich.

Abgang: Hier lauert noch mal eine Überraschung. Die Bittere, die im Antrunk nur hintergründig vorhanden war, überfällt die hinteren Gaumenbereiche geradezu. Stört mich das? Nicht wirklich, denn auch das Gesamtaroma des Bieres kitzelt noch mal die Geschmacksnerven. Nach einem halben Glas fällt einem dann auch die Bittere nicht mehr auf :).

Eine Frage blieb bisher allerdings noch unbeantwortet. Ist das Bier so süffig und vollmundig, wie in der Werbung angepriesen? Jein. Da das Bier im Abtrunk doch noch mal etwas sehr herb werden kann, ist für mich zumindest nicht zu 100 % süffig. Gut trinkbar ist es dennoch, vollmundig (ja, da hat die Werbung recht) und beinahe rund.

Der wichtigste Test natürlich zum Schluss: Hat die Flasche auch fein “Plopp” gemacht. In meinen Augen schon, aber das kann auch jeder selbst anhand des Videos entscheiden.

Fazit: Ein schönes Weißbier, mit meiner persönlichen Lieblingsfarbe und feinem, fruchtigem Aroma. Leichte Schwächen (Achtung: Hier bin ich total subjektiv) im Abtrunk, aber definitiv mal einen Schluck wert. Für Weißbierfreunde also durchaus empfehlenswert. Leute, die bisher kein Weißbier mochten, werden es aber auch mit diesem Bier nicht liebgewinnen.

Wertung: 7/10 für das Bier + ein Ehrenpunkt für das ordentliche Ploppen der Flasche.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit