Löwenbräu Oktoberfestbier

Löwenbräu Oktoberfestbier

von: Bierblog

erstellt am: 27.09.2017

Schon wieder 1 Jahr rum. Schon wieder Oktoberfest. Und schon wieder habe ich ein Oktoberfest-Bier im Gepäck. Genau 1 Jahr und einen Tag später. Dieses Mal jedoch von der Löwenbräu Brauerei. 6,1 % . Da habe ich doch etwas Respekt.

Löwenbräu Oktoberfestbier

Farbe: Hellblond kommt es daher.

Geruch: Das Malz ist dominant. Hintergründige Hopfenwürze zudem.

Schaum: Ich dachte, er würde länger vorhanden sein.

Einstieg: Malzig, süßlich, leicht prickelnd und das Gefühl einer frisch gemähten Wiese.

Auf der Zunge: Prickelnder, was dem Ganzen mehr Frische verleiht. So einiges an Bitterhopfen spürbar. Aromatisch ist es aber nicht. Irgendwie kommt es mir vor wie leicht bitteres Malz. Außerdem dünn und säuerlich.

Abgang: Der Geschmack wird etwas kräftiger, etwas feinherber, aber mir persönlich immer noch zu bitter.

Fazit: Das Oktoberfestbier, das mir wirklich richtig gut schmeckt, muss erst noch gebraut werden. Alles an diesem Bier schreit nach Massenware, sei es das vielsprachige Etikett, die nicht vorhandene, urige Beschreibung (und so was mag ich doch so sehr), oder eben der geschmacklich absolut nichtssagende Inhalt. Im Bierzelt fällt das nach der 1. Maß sicher nicht mehr auf. Vielleicht schmeckt es vom Fass auch besser, aber insgesamt bin ich einfach nur enttäuscht. 4/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)