Mönchshof Heller Bock

Mönchshof Heller Bock

von: Bierblog

erstellt am: 21.02.2016

Aufgrund der ausnahmsweise mal wieder kühleren Temperaturen, habe ich heute erneut ein Bier aus der Kulmbacher Brauerei im Gepäck: Das helle Bock von Mönchshof. Bockbier ist für gewöhnlich ja von der etwas schwereren Art und passt daher auch ganz gut in die noch andauernde Fastenzeit. Mit 7,5 % hat es dieses Starkbier wirklich in sich. Ich bin gespannt, ob der heutige Test am Ende noch fehlerfrei zu Ende gebracht werden kann.

Zunächst das Unboxing des Gerstensafts:

Mönchshof Heller Bock

Geruch: Es riecht hopfig und karamellig-süßlich. Das könnte schön in die Birne steigen.

Farbe: Hell ist es, jawohl. Ein Blondinen-Bock, ungewohnt, aber man probiert ja gerne Neues. Außerdem handelt es sich hier um ein unfiltriertes Bier, ganz so trüb, wie manch andere, ist es dann aber doch nicht.

Schaum: Anfangs sinkt er ziemlich schnell herab, aber auf den letzten Millimetern hält er sich dann doch erstaunlich lang. Ziemlich grobporig.

Einstieg: Ganz, ganz vollmundig, aber auch hopfig, macht gleich Lust auf mehr.

Auf der Zunge: Für ein Bockbier ist es geradezu spritzig, mit sehr angenehmer Kohlensäure. Es ist auf keinen Fall so schwer, wie man vielleicht erwarten könnte. Ziemlich süß ist es geraten, ja geradezu aufdringlich süß, da fehlt es ein bisschen an der Balance. Bitterkeit spürt man gar nicht, ein wirklich mildes Bier.

Abgang: Der Karamellgeschmack tritt nun deutlich hervor, begleitet von guter Würze und minimaler Bitterkeit. Ich meine, sogar ein wenig Kakao herauszuschmecken. Es bleibt also süß. Der Süffigkeit ist dies aber nicht weiter abträglich, denn das Bier geht wirklich gut runter. Hopfen und Malz, ab in den Hals! Oder so…

Fazit: Den verantwortlichen Braumeistern ist in der Tat ein gutes Starkbier gelungen, dem man seinen Alkoholgehalt gar nicht anmerkt. Das macht es natürlich etwas gefährlich, da es so leicht und süß die Kehle hinabrinnt. Manchmal leider etwas zu süß. Es ist nichts für einen ganzen Abend, aber als Aperitif funktioniert es wunderbar.

Schön geploppt hat es ja auch, daher 8/10 und einen Bonuspunkt.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit