Mount Lion Black

Mount Lion Black

von: Bierblog

erstellt am: 08.12.2019

Ein Bier, das wie sein roter Pendant in einer kleinen Sektflasche daherkommt, wurde mir aus Italien mitgebracht. Italienisches Bier gibt es hier im Blog noch nicht so viel, also los.

Farbe: Beim Eingießen sieht man noch Brauntöne, im Glas wirkt es völlig schwarz.

Geruch: Eine Mischung aus Karamell, Sahne und Kaffee. Hintergründig auch etwas Hopfenwürze.

Schaum: Schäumt auch heftig, ist aber wesentlich stabiler, als beim Red. Leicht bräunlich und mit Röstaroma. Gefällt mir.

Einstieg: Schon hier denke ich zuerst an äußerst kakaohaltige Schokolade. Zurückhaltendes Prickeln, aber wirklich viel Kohlensäure werde ich hier wohl nicht bekommen. Schadet dem sahnigen, cremigen Antrunk aber auch nicht.

Auf der Zunge: Röstkaffee, leichter Rauch, ein Häppchen Schokolade, getragen von einer dezenten Bittere. Dezent ist das richtige Wort für das gesamte Aroma. Nichts drängt sich auf, nichts setzt sich wirklich durch, es prägt sich nicht wirklich ein, man kann es aber auch nicht schwach nennen. Es ist nur einfach wenig von allem.

Abgang: Nicht so herb wie angenommen, aber eine gewisse Restbittere hängt nach. Nicht total süffig, eher Aperitif für ein Dessert?

Fazit: Ein schwierig zu bewertendes Bier. Es hat so seine Momente, aber eben auch keine wirklich hervorstechenden Eigenschaften. Es plätschert so dahin, ohne etwas Bemerkenswertes zu erschaffen. Es ist aber auch nicht schlecht. Schwierig. Auf eine andere Art als beim Red sind es daher trotzdem 7/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit