Negra Sweet Stout Cerveza Cordilleras

Negra Sweet Stout Cerveza Cordilleras

von: Bierblog

erstellt am: 22.10.2019

Auf dem Rückweg aus Zipaquira landete ich in einem schön ausgestatteten Restaurant und fand ein überteuertes Bier auf der Karte. Dieses stammte laut Beschreibung aus der Region und ist durch typische Aromen Kolumbiens inspiriert. Es ist also ein gewisser Kaffeegehalt zu erwarten. Die Flasche verspricht aber auch Schokolade und sahnige Süße. In Ermangelung eines portablen Computers wurde dieser Test mit dem Kugelschreiber des Kellners auf der Rückseite einer alten Rechnung aufgeschrieben (daher alles auch ein bisschen verknappt, statt dem üblichen Geschwafel). Vielen Dank an die zuvorkommenden Kolumbianer dafür!

Farbe: Dunkelbraun, beinahe schwarz, rötlicher Schimmer.

Geruch: Würzig-schokoladig, leicht rauchig. Bitte mehr davon.

Schaum: Stout-typisch leicht braun, feinporig und äußerst stabil.

Einstieg: Leicht prickelnd, etwas ölig, minimal bitter. Die Schokolade ist bereits spürbar.

Auf der Zunge: Angenehm weiches Mundgefühl. Schokolade, Bittere und Sahne ergänzen einander gut. Insgesamt dürfte es ruhig noch von allem ein bisschen mehr bzw. kräftiger im Geschmack sein. Auch der Rauch schimmert hier und da hindurch.

Abgang: Leichte Kaffeenote, ansonsten aber alles wie gehabt. Ein süffiges, recht typisches Schoko-Stout.

Fazit: Ein wunderbares Bier haben die Kolumbianer da gemacht. Es ist zwar nicht originell, soll heißen, es revolutioniert das Stout nicht, aber es muss sich vor anderen Bieren dieser Kategorie keinesfalls verstecken, sondern macht seiner Art durchaus Ehre. 8,5/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit