Original Main Seidla

Original Main Seidla

von: Bierblog

erstellt am: 24.02.2021

Im Brauhaus Binkert lieben sie Bier. Klingt nach Leuten, die mir gefallen. Heute im Test: das Original Main Seidla. Aber was haben wir denn da für ein untergäriges Bier? Originale sind ja meist hell. Die Flasche selbst sagt nichts, aber die Website der Brauerei hat ein Herz für ahnunglose Biertester.

Seine satte glanzfeine goldgelbe Farbe wird durch einen feinporigen Schaum gekrönt, aus dem edelste Hopfennoten emporsteigen. Das spezielle Verfahren der Vorderwürzehopfung sorgt für einen nahtlosen Übergang der Hopfenaromen von der Nase bis an den Gaumen. Eingebettet in eine angenehme Bittere, sorgen die leicht malzig frischen Komponenten für einen wohltuenden Abgang und regen zum Weitergenießen an.

Bingo, klingt nach einem Hellen oder leichten Pils. Die Vorderwürzehopfung sollte ein intensives Hopfenaroma hervorbringen, aber mal sehen.

Original Main Seidla

Farbe: Klar wie ein sonniger Wintermorgen. Goldgelb in der Tat und so viele Kohlensäurebläschen. Das wird ein prickelndes Vergnügen.

Geruch: Es riecht wirklich wie ein Pils, das war bereits beim Eingießen wahrnehmbar. Sehr hopfenbetont, mit dezenten Malznoten.

Schaum: Gute, aber keine außergewöhnliche Schaumkrone. Recht grobporig, insgesamt aber dennoch stabil.

Einstieg: Die Kohlensäure ist da, geht die Zunge aber nicht so brachial an wie erwartet. Weicher, zitroniger und überhaupt nicht herber Antrunk. Habe ich mich getäuscht, als ich von einem Pils ausging?

Auf der Zunge: Der Hopfen beschränkt sich bislang ausschließlich auf die fruchtigen Komponenten, Mangoaroma würde ich sagen. Das Malz ist jetzt sogar dominanter, süß, aber nicht kräftig. Ein leichtes, beinahe wässriges Bier. Keine Vollmundigkeit, keine erinnerungswürdige Komposition.

Abgang: Nun minimal feinherb, aber der Geschmack verstärkt sich nicht mehr. Man könnte es süffig nennen, aber zum Weitergenießen regt es mich nun auch nicht an.

Fazit: Ein schwaches Bier. Nicht, dass es mich nervt, aber es ist von allem irgendwie zu wenig. Mich kann es nicht mitreißen, ein echtes Genussgefühl kommt einfach nicht auf. Beliebig und durchschnittlich. 5/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 350

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (6)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (37)
6.5/10 (30)
7/10 (68)
7.5/10 (28)
8/10 (48)
8.5/10 (25)
9/10 (49)
9.5/10 (14)
10/10 (9)