Volfas Engelmann (Belgian Style) Flandrijos Pinta

Volfas Engelmann (Belgian Style) Flandrijos Pinta

von: Bierblog

erstellt am: 05.09.2016

Eine Kollegin von mir bringt ab und Bier für mich aus Ihrem Heimatland mit. Da war schon das eine oder andere schöne dabei. Nun schafft es zum ersten Mal eines auf meinen Blog. Die Dose spricht von Special Technology Bier, mit Gewürzextrakt und Kräuterextrakt sowie 6 % Alkoholgehalt. Es könnte also interessant werden.

Volfas Engelman Flandrijos Pinta

Farbe: Bernstein-Rot.

Geruch: Fruchtig, ich weiß nicht genau welche. Erinnert etwas an Grapefruit und Orange, jedenfalls zitrusfruchtig. Und wie Kaugummi.

Schaum: Grobporig außen, feinporig innen, sinkt erst schnell, dann aber langsamer.

Einstieg: Wie Fruchtgummi, die Kohlensäure verätzt mir beinahe die Zunge, ziemlich bitter.

Auf der Zunge: Weiterhin fruchtig-grapefruitig, prickelnd, aber die Frucht schmeckt irgendwie merkwürdig, irgendwie chemisch, als käme dieses Aroma nicht in der Natur vor. Etwas cremig ist es, bietet geschmacklich keinerlei Abwechslung und schmeckt nicht wie Bier. Es wirkt wie ein stark aromatisiertes Wasser mit viel Kohlensäure.

Abgang: Weiterhin die gleiche Frucht, sehr sehr bitter im Abgang, hängt lang nach, überhaupt nicht süffig.

Fazit: Ganz komisch, irgendwie gar kein Bier. Ich weiß nicht, was für Kräuter und Gewürze da hineingetan wurden, aber es schmeckt nicht gerade nach Natur. Wer Grapefruit mag, kann damit vielleicht was anfangen, aber es ist auch über alle Maßen bitter, trotz Frucht. Als Durstlöscher mag es dem einen oder anderen dienen. Ich komme gar nicht dagegen kann, konnte es nicht zu Ende trinken. Das nächste Mal bitte ich die Kollegin um ein anderes Bier :). 2/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit