Zwönitzer Ziegenbock

Zwönitzer Ziegenbock

von: Bierblog

erstellt am: 12.12.2018

Ziegenbock heißt es, mein heutiges Testexemplar. Ich hoffe, es riecht nicht so. Immerhin aber eine regionale Spezialität und allein deswegen ist sie es wert, getestet zu werden. Leider hat die Flasche nichts weiter zu erzählen, also muss ich einfach umso mehr schreiben.

Farbe: Ein sehr dunkles Braun ist da im Glas gelandet, beinahe schwarz.

Geruch: Hier wird es bereits interessant. Leicht rauchig, dazu ein Schuss Schokolade und ein klein wenig … Vanille?

Schaum: Eine stabile, feinporige, sehr schön anzuschauende Schaumkrone. Da gibt es nichts zu meckern.

Einstieg: Ungewöhnlich prickelnd für ein Bockbier, die meisten sind ja eher etwas lasch. Zudem sehr schokoladig geprägt, Kakao, Karamell, relativ süß also.

Auf der Zunge: Spritzig ist es weiterhin, auch die Schokolade bleibt. Die Süße geht jetzt aber über in ein Zartbitteraroma, das mir ziemlich gut gefällt. Bemerkenswert auch, dass es gar nicht so rauchig schmeckt, wie es gerochen hat. Hintergründig bildet sich eine wahrnehmbare Kaffeenote heraus. Mit der Zeit wird es dann auch etwas geschmeidiger in der Konsistenz, leicht ölig sogar. Ganz vollmundig wird es zwar nie, dafür sind die Aromen dann doch zu zurückhaltend, aber wässrig ist es auch auf keinen Fall.

Abgang: Da ist der Schinken dann doch noch, am Rande des Gaumens und auch nur ganz kurz. Ansonsten behält der Kakao die Oberhand. Die Kombination ist interessant und irgendwie auch passend. Das hätte ich nicht erwartet. Nur ein ganz klein bisschen zu bitter zum Ende hin.

Fazit: Na das ist mal ein etwas anderes Bockbier. Mit anderen Sorten seiner Zunft hat es höchstens die hohe Alkoholmenge (7,5%) gemein, ansonsten beschreitet es aber die weniger ausgetretenen Pfade und folgt den Paradigmen moderner Craft Biere. Ich gebe ja zu, dass ich Chocolate Stouts mag und dieses Bier ist gar nicht so weit davon entfernt. Erstaunlicherweise passt das sogar gut mit dem Raucharoma zusammen, das ich im Abtrunk zu schmecken bekam. Das Bier ist wirklich eine fast runde Sache. Wenn seine Geschmacksvielfalt noch etwas intensiver zur Geltung kommen würde, wäre es mir die Höchstnote wert. So bleibt eine sehr gute 9/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit