Altfränkisches Bauernbier Dunkel

Altfränkisches Bauernbier Dunkel

von: Bierblog

erstellt am: 06.10.2021

Ein langer, entbehrungsreicher Tag geht zu Ende. Die Hände schwarz von umgegrabener Ackererde, man ist verschwitzt und die Kehle sehnt sich nur noch nach einer verdienten Erfrischung. Genau der richtige Moment um das altfränkische Bauernbier von Held Bräu zu trinken. Oder? Das will der heutige Test herausfinden und ich bin guter Dinge, denn schon das letzte Bier dieser Brauerei hat mich nicht enttäuscht.

Zum Flascheninhalt selbst konnte ich keine Informationen seitens der Brauerei finden, von daher wird jetzt probiert.

Altfränkisches Bauernbier Dunkel

Farbe: Typische Kastanienfarbe, wie man sie bei fränkischen Dunklen oft antrifft. Schwer zu durchschauen, dieses Bier.

Geruch: Dunkle Schokolade, Traubenzucker, Karamell und ein Schuss Kaffee mit Sahne. Ob sich das auch geschmacklich zeigen wird?

Schaum: Es schäumt gar prächtig und trotz der Bierfarbe auffallend hell. Zudem fast so feinporig wie bei einem Stout und stabil genug, um einige Zeit im Glas zu überleben. Haftet auch wunderbar am Glasrand. Es ist selten, aber an dieser Stelle habe ich nichts zu meckern.

Einstieg: Die Schokolade deutet sich an, doch zu diesem frühen Trinkzeitpunkt regiert die Säuerlichkeit, und zwar trotz der geringen Kohlensäuremenge. Die Röstmalze werden den Laden wohl bald übernehmen. Überraschend wenig Süße.

Auf der Zunge: Schokoladiger, süßer, aber auch herber. So eine Mischung aus Kaffee und Zartbitterschokolade, wobei es keine kratzige Bittere gibt, wie bei manchen Stouts, alles recht mild. Dazu ein bisschen Schwarzbrotrinde und fertig ist die zwar einerseits unspektakuläre, aber andererseits gut ausbalancierte Aromakomposition. Warum unspektakulär? Weil die Intensität des Geschmacks bislang über weite Strecken etwas blass bleibt.

Abgang: Dafür ist ein Abtrunk oft noch mal die Phase des Trinkvergnügens, wo alles mehr Punch bekommt. So auch hier: das Bier erreicht Vollmundigkeit und Süffigkeit.

Fazit: Mal wieder ein sehr gutes Bier aus Franken und von Held Bräu. Bodenständig, pragmatisch, solide, ein Bier für den einfachen Mann, ein Bauernbier eben. Ich sehe es etwas schwächer als das Helle, aber ich bin eben auch verwöhnt. 8/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 367

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (41)
6.5/10 (31)
7/10 (73)
7.5/10 (28)
8/10 (50)
8.5/10 (26)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit