Heineken Lager

Heineken Lager

von: Bierblog

erstellt am: 16.06.2024

Endlich auch hier im Blog. The one and only Heineken. Die wohl bekannteste Biermarke der Welt. Garantiert habe auch ich schon Heineken in meinem Leben getrunken, doch großen Eindruck scheint es nicht hinterlassen zu haben. Insofern ist es jetzt an der Zeit, mal einen genauen Blick auf dieses Bier zu werfen. Die Flasche selbst verrät mir nichts, außer, dass es sich um ein “Pure Malt Lager” handelt. Viel mehr verrät mir auch die Website der Brauerei nicht:

Im Jahr 1873 in Amsterdam geboren, in der Welt zuhause. Charakteristisch für Heineken ist der milde Geschmack, der in mehr als 190 Ländern der Welt geschätzt wird (Alc. 5,0% Vol.).

Der milde Geschmack könnte jedenfalls ein Grund dafür sein, weshalb das Bier so beliebt ist.

Heineken Lager

Farbe: Typisches Lager-Gelb könnte man sagen. Goldfarben, korngelb würden andere meinen. Auf jeden Fall sauber filtriert oder auch glanzfein im Glas.

Geruch: Intensiver, grasiger Hopfenduft wie ich finde. Es gibt auch etwas Malz dazu, aber es hat mich gerade für einen Moment an Becks erinnert. Die grüne Flasche haben beide Sorten ja gemein.

Schaum: Durchschnittlich. Für ein helles Lager irgendwie typisch, d.h. wenig haltbar. Gab auch insgesamt nicht viel davon. Andererseits hatte ich auch keine hohen Erwartungen.

Einstieg: Ein relativ malziger Einstieg - der Hopfen ist auch spürbar, aber geschmacklich nicht so dominant wie im Duft. Es deutet sich sogar eine leichte Bittere an. Für den Beginn gar nicht schlecht. Ich hatte weniger Aroma erwartet.

Auf der Zunge: So ungefähr bleibt es. Das Malz leicht süßlich, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig, begleitet durch ein bisschen Säuerlichkeit. Im Hintergrund mit feinherben Hopfennoten. Da kenne ich Lager, wo sowas gar nicht stattfindet. Insgesamt in der Tat mild, aber es wirkt eben auch recht ausgewogen. Sicher: es könnte von allem etwas mehr kommen. Stellenweise macht es einen beinahe dünnen Eindruck, so richtig fad wird es aber nie. Außerdem recht erfrischend aufgrund seinee Spritzigkeit.

Abgang: Tja, was soll man sagen. Absolut süffig, bedingt durch das milde Aroma.

Fazit: Ich bin doch erstaunt wie gut mir Heineken gefällt oder eher wie wenig es mir nicht gefällt? Manchmal haben Biere ihre teilweise schlechte Presse gar nicht so sehr verdient. Vielleicht passt es auch nur gut zum heutigen, relativ warmen Tag. Ich finde aber auch nichts total Schlechtes an diesem Bier, dazu eckt es wohl auch zu wenig an. Dennoch: es gibt jede Menge schwächere Lagerbiere. 7/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 575

Biere nach Wertung
2/10 (8)
3/10 (14)
3.5/10 (2)
4/10 (14)
4.5/10 (4)
5/10 (32)
5.5/10 (7)
6/10 (61)
6.5/10 (45)
7/10 (111)
7.5/10 (41)
8/10 (82)
8.5/10 (33)
9/10 (81)
9.5/10 (25)
10/10 (15)
Zufallsweisheit