Kapuziner Kellerweizen

Kapuziner Kellerweizen

von: Bierblog

erstellt am: 04.07.2017

Ich hatte ja bereits schon mal ein Kapuziner Weißbier im Test, welches mir recht gut gefiel. Kann das heutige Kellerweizen das noch toppen? Was sagt die Flasche denn dazu?

Unser Kapuziner Kellerweizen ist ein besonderer Genuss für anspruchsvolle Weizenbier-Kenner. Durch die Zugabe feiner Hefe aus brauereieigener Reinzucht erhält es seine typisch obergärige feine Note und seinen ausgeprägt aromatisch fruchtigen Geschmack. Wir empfehlen vor dem Trinken die Hefe durch Schwenken der Flasche aufzuschütteln. Auf den ursprünglichen Genuss. Zum Wohl.

Geschwenkt habe ich es. Da kann ja nix schiefgehen. Zunächst aber das obligatorische Ploppen:

Ja es gab schon besseres Ploppen, aber es ist in Ordnung.

Kapuziner Kellerweizen

Farbe: Was mir direkt auffällt: Deutlich dunkler als herkömmliche Weizenbiere. Rötlicher Farbton (dieses Mal extra ohne Blitz aufgenommen, damit die Farbe besser zur Geltung kommt).

Geruch: Ultrafruchtig. Bananig, erdbeerig, süßlich, Zitrusfrüchte eher weniger.

Schaum: Stabil, feinporig innen, grobporig außen und vor allem schön weiß.

Einstieg: Erst weich, dann prickelnd, die Frucht hält sich noch etwas zurück, dafür gibt es a bissl malziges und auch hopfiges Aroma, das mich ein wenig an Mischbrot mit Banane erinnert.

Auf der Zunge: Erfrischend, fruchtig, nicht so süß wie es riecht. Die Hefe ist viel präsenter und entfaltet ein großes Bouquet verschiedener (Frucht)aromen. Erdbeere, Banane, Traube und eine Spur Physalis. Viel Kohlensäure (etwas zu viel) und im Hintergrund weiterhin diese leichten malzig hopfigen Geschmäcker, die das ganze gut abrunden und dem Weizen tatsächlich eine Art “Keller"charakter verleihen.

Abgang: Hier wirkt die Hefe etwas zu aufdringlich, etwas deplatziert, süffig bleibt es trotzdem.

Fazit: Kein typisches Weizen, sondern mal ein etwas anderer Ansatz. Weniger fruchtig und hefig, dafür ein bisschen brotigeres Aroma (im positiven Sinne!). Natürlich spürt man die obergärige Herkunft trotzdem, aber vielleicht könnte hier auch mal jemand zulangen, der normalerweise kein Weizen trinkt. Aufgrund oben genannter, kleinerer Schwächen, mit ganz leichten Abzügen eine sehr gute 9/10.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 363

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (7)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (17)
5.5/10 (5)
6/10 (40)
6.5/10 (31)
7/10 (72)
7.5/10 (28)
8/10 (49)
8.5/10 (25)
9/10 (50)
9.5/10 (15)
10/10 (9)
Zufallsweisheit