Hütten Zoigl

Hütten Zoigl

von: Bierblog

erstellt am: 29.04.2022

Nach dem Fichtelgold nun also das Zoigl aus derselben Brauerei. Zoigl gab es noch nicht allzu oft hier im Blog, aber das letzte war wirklich gut, warum also nicht noch eins probieren? Außerdem war es eben in meiner fränkischen Mischkiste. Die Flasche beschreibt ihren Inhalt als unfiltriertes Kellerbier. Da die Brauerei-Website lediglich hinzufügt, dass es sich farblich um eine Schokoladenfarbe handelt, werde ich den Rest selbst herausfinden müssen.

Hütten Zoigl

Farbe: Schokolade könnte es sein. Dunkel ist es auf alle Fälle und damit unterscheidet es sich schon einmal von seinem Vorgänger.

Geruch: Es riecht auch etwas schokoladig. Die Röstmalze zeigen sich (auch wenn es nicht nach Kaffee duftet), der Hopfen verbirgt sich noch. Könnte schwarzbrotig werden.

Schaum: Der erste Schwachpunkt dieses Bieres. So schnell weg, dass es nach kurzer Zeit wie Cola aussieht. Schade.

Einstieg: Es geht gleich süß und auch schokoladig los, das Bier wirkt jedoch wie von der leichten Sorte. Die Kohlensäure ist nur hauchzart vorhanden, obwohl es beim Eingießen ziemlich gesprudelt hat. Seltsam. Es deutet sich schon im Antrunk eine leichte Kaffeebittere an, außerdem zeigt sich der Hopfen bereits in Form von Kräutern. Ungewohnte Kombination.

Auf der Zunge: Hmmm, es bleibt dabei. Ein eher leichtes Dunkles, soll heißen, es hat nicht so viel Gehalt, nicht so viel Vollmundigkeit wie andere Kellerbiere. Die Aromen bleiben in etwa gleich, nur, dass die Süße abnimmt und der Kaffee Boden gutmacht. Die Hopfenkräuter machen das Bier zunehmend bitterer, aber es gibt nun auch das im Duft bereits präsente Schwarzbrot zu schmecken.

Abgang: Noch etwas bitterer, eigentlich schon unangenehm, würde nicht auch das Schwarzbrotaroma zunehmen. Richtig süffig wird es leider trotzdem nicht.

Fazit: Eins muss ich zugeben, es unterscheidet sich doch sehr von den anderen Zoigl-Bieren, die ich bisher probiert habe. Allerdings ist es nicht so richtig mein Geschmack. Im Gaumen zu schwachbrüstig, im Abtrunk zu herb, kommt es auf meiner Skala nicht über die 6/10 hinaus.

Interessantes

Biere von A bis Z

RSS-Feed

Anzahl Biertests: 420

Biere nach Wertung
2/10 (4)
3/10 (8)
3.5/10 (1)
4/10 (8)
4.5/10 (2)
5/10 (20)
5.5/10 (6)
6/10 (46)
6.5/10 (33)
7/10 (84)
7.5/10 (29)
8/10 (62)
8.5/10 (27)
9/10 (61)
9.5/10 (18)
10/10 (11)
Zufallsweisheit